Online-Version

Weltladen
fair.news.letter | Juni 2018

Liebe Interessierte des Fairen Handels,

die Fußball-Weltmeisterschaft der Männer prägt wieder den Alltag von vielen Fans: Wohnzimmer werden tagtäglich zu Fußball-Kinos, Public Viewing und Tippgemeinschaften wohin man schaut. Die Fußball-Euphorie ist eine willkommene Abwechslung zum Alltag. Gleichzeitig sollten wir die Schattenseiten des sportlichen Großereignisses nicht vergessen: Menschenrechtsverletzungen gibt es nicht nur beim Bau der Stadien, sondern auch bei der Herstellung von Sportkleidung und Fußbällen.

Wir möchten die fairen Alternativen bekannter machen und verlosen deshalb drei Fußbälle von der BAD BOYZ BALLFABRIK. Außerdem stellen wir Ihnen eine Übersicht zu Textilstandards für faire und ökologische Kleidung vor. Noch mehr Eindrücke und Infos zum Fairen Handel gibt es unter anderem im neuen Kampagnen-Video oder im aktuellen Kundenmagazin der Weltläden.

Viel Freude beim Lesen wünscht
Nadine Busch
Redaktion fair.news.letter

Inhaltsverzeichnis:
Faire Fußbälle
Gewinnspiel
Stimmen zum Fairen Handel
Neues Kampagnenvideo
„Tag des guten Lebens für alle!“ 
Aktionstag am 23. Juni 2018
BanaFair-Bananen aus Ecuador
Hintergrundartikel im Kundenmagazin
Faire und ökologische Kleidung im Fokus
Aktuelles Factsheet
Fairer Handel im Norden
Ausweitung auf alle benachteiligten Produzent/innen
Bildungsmaterialien zum Fairen Handel
Aktualisierte „Bildungssäule”

Faire Fußbälle

Gewinnspiel
Fussball Dynamic world© BAD BOYZ BALLFABRIK Fair play gibt es nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch hinter den Kulissen. Mehrere anerkannte Weltladen-Lieferanten bieten fair gehandelte Fußbälle an: die BAD BOYZ BALLFARBIK, El Puente und GEPA. Die fairen Bälle werden wie konventionelle Bälle auch größtenteils in Asien, vor allem in Pakistan, produziert. Aber die Näher/innen erhalten einen höheren Lohn und bessere Arbeitsbedingungen. Mit der Fair-Handels-Prämie können sie außerdem in lokale soziale Projekte investieren.
Der Anspruch der Firma BAD BOYZ BALLFABRIK aus Nürnberg ist darüber hinaus, Bälle anzubieten, die auch den strengsten Kriterien und Normen der Weltverbände genügen – egal, ob Fuß-, Hand- oder Volleybälle. Das Unternehmen beliefert mittlerweile auch Vereine der deutschen Profiliga. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit, den eigenen Ball individuell gestalten zu lassen.

Gewinnspiel: Wir verlosen drei Bälle der Firma BAD BOYZ BALLFABRIK: Dynamic World Training, Junior 350 und Junior 290. Schreibt uns dazu bis zum 06.07.2018 eine E-Mail mit dem Betreff „Faire Fußbälle“ und Eurem Namen an marketing@weltladen.de. Teilnehmen können Leser/innen ab 14 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Eine Mehrfach-Teilnahme ist nicht möglich. Die/der Gewinner/in wird per Losverfahren ermittelt und per E-Mail informiert. Die Daten werden nicht weitergegeben und nach Abwicklung des Gewinnspiels gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Fußbälle gibt es auch in Weltläden. Fragen Sie in Ihrem Weltladen vor Ort.

Stimmen zum Fairen Handel

Neues Kampagnenvideo
Stimmen des Fairen Handels© Forum Fairer Handel/ Weltladen-Dachverband Wer trägt die Verantwortung für die Ausbeutung von Mensch und Umwelt? Was kann die Politik tun, um Menschen- und Arbeitsrechte besser zu schützen? Warum brauchen wir Fairen Handel? Das Forum Fairer Handel und der Weltladen-Dachverband haben in der Fußgängerzone nachgefragt. Auf YouTube können Sie sich die Antworten anschauen. Wir freuen uns, wenn Sie das Video teilen oder kommentieren.

„Tag des guten Lebens für alle!“

Aktionstag am 23. Juni 2018
Tag des guten Lebens Am Samstag, den 23. Juni 2018, finden in vielen Städten öffentliche Aktionen und Veranstaltungen statt, die praktische Alternativen zur Wachstumsgesellschaft in der Öffentlichkeit sichtbar machen und zeigen: Ein gutes Leben für alle ist möglich!

Gutes Leben für alle setzt eine Wirtschaftsweise und Gesellschaftsform voraus, die das Wohlergehen aller Menschen und Mitgeschöpfe zum Ziel hat und die ökologischen Lebensgrundlagen schützt.
Alle Menschen, Gruppen und Bewegungen, die sich einem „guten Leben für alle” verbunden fühlen, sind aufgerufen, an diesem Aktionstag mitzuwirken. In einem Online-Kalender können Sie schauen, ob es eine Veranstaltung bei Ihnen im Umkreis gibt. Initiiert wird der Aktionstag von einem Bündnis aus 18 Organisationen wie beispielsweise attac, BUND, Fairbindung, Konzeptwerk Neue Ökonomie und ILA.

Weitere Informationen finden Sie hier.

BanaFair-Bananen aus Ecuador

Hintergrundartikel im Kundenmagazin
WELTLADEN Im Durchschnitt isst jede/r Deutsche zwölf Kilogramm Bananen pro Jahr. Gerade mal zehn Prozent sind aus Fairem Handel, darunter Bananen der deutschen entwicklungspolitischen Non-Profit-Organisation BanaFair, die man in Weltläden kaufen kann. Lesen Sie im aktuellen Kundenmagazin „WELTLADEN – FAIR EINKAUFEN“ welche Schritte vom Anbau bis zum Import gemacht werden und wieso BanaFair-Bananen gut für Mensch und Natur sind.

Weitere Themen sind u.a.:
  • Interview mit Jean Ziegler, Vizepräsident des Beratenden Ausschusses des UN-Menschenrechtsrats
  • Made in Nicaragua – Wertschöpfung im Globalen Süden
  • Wie funktionierts? Bildungsarbeit im Weltladen
Das Magazin können Sie in über 240 Weltläden kostenfrei mitnehmen oder als Einzelabo nach Hause bestellen. Bezugsmöglichkeiten und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite.

Faire und ökologische Kleidung im Fokus

Aktuelles Factsheet
Näherin Das Factsheet „Faire und ökologische Kleidung im Fokus" aus der Reihe „Kompass Fairer Handel" fasst auf zwei Seiten zusammen, welche negativen sozialen und ökologischen Auswirkungen das sich immer schneller drehende globale Modekarussell hat. Es beleuchtet, warum der Weg zu fair gehandelter Mode so beschwerlich ist. Außerdem bietet es eine Übersicht über positive Ansätze im Bereich der Textilstandards und ordnet sie anhand der internationalen Grundsätze des Fairen Handels ein.

Das Factsheet kann hier kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden.

Fairer Handel im Norden

Ausweitung auf alle benachteiligten Produzent/innen
WFTO logo Auf der Jahresversammlung der World Fair Trade Organization (WFTO) wurde letztes Jahr entschieden, dass künftig auch ökonomisch benachteiligte Produzentenorganisationen „des Nordens“ WFTO-Mitglieder werden können. Damit wird die klassische Aufteilung in „Nord“ und „Süd“ aufgehoben.

Da sich der Weltladen-Dachverband an der international agierenden WFTO orientiert, wird aktuell die Konvention der Weltläden dahingehend überarbeitet. So können die Weltläden zukünftig beispielsweise Waren aus Rumänien oder von einem deutschen (benachteiligten) Produzenten verkaufen.
Hier gibt es ein Factsheet zum Fairen Handel im Norden.

Bildungsmaterialien zum Fairen Handel

Aktualisierte „Bildungssäule”
Bildungssäule© Weltladen-Dachverband/S. Führer  Kennen Sie die „Bildungssäule" des Weltladen-Dachverbandes? Sie wurde speziell für Weltläden entwickelt, die neu in die Bildungsarbeit einsteigen oder ihren bereits gesammelten Materialschatz in eine übersichtliche Ordnung bringen und ergänzen wollen. Aber natürlich eignet sie sich ebenso für andere Anbieter und Interessierte an entwicklungspolitischer Bildungsarbeit. Mit den praktischen Stehsammlern kommt ein Grundstock an Materialien zu den gefragtesten Themen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit im Fairen Handel: Kaffee, Textilien, Fußball, Kakao, Handy, Südfrüchte und Fairer Handel allgemein.  
Die Bildungssäule besteht aus sieben Stehsammlern, jeweils gefüllt mit ausgewählten Publikationen, Konzepten und Literaturverweisen sowie einer CD-ROM. Auf ihr finden sich fast alle Materialien in digitalem Format sowie zusätzliche Filme, Broschüren u.v.m. Weitere Informationen und Bestellkonditionen gibt es hier.

Weltladen finden Fan werden Weltladen weiterempfehlen

ÜBER UNS

Der Weltladen-Dachverband e.V. wurde 1975 als Interessenvertretung der Weltläden gegründet und hat ca. 440 Mitglieder. Ein wichtiges Ziel ist, die Idee des Fairen Handels der Weltläden in der Öffentlichkeit und der Politik bekannter zu machen. Weltläden sind Fachgeschäfte des Fairen Handels. Sie setzen sich für mehr Gerechtigkeit im Welthandel ein – durch den Verkauf fair gehandelter Produkte, durch Informations- und Bildungsarbeit und durch die Beteiligung an politischen Kampagnen.

............................................................................................

Sie sind mit folgender E-Mail-Adresse für den Newsletter angemeldet manfred.greulich@googlemail.com

Wenn Sie den fair.news.letter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

...........................................................................................

Weltladen-Dachverband e.V.
Ludwigsstr. 11, 55116 Mainz

Tel.: +49 (0) 6131.68907-80
Fax: +49 (0) 6131.68907-99
E-Mail: info@weltladen.de
www.weltladen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Renate Schiebel
Registergericht: Amtsgericht Frankfurt
Registernummer: VR 6937
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Steffen Weber
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a
Umsatzsteuergesetz: DE 111 672598

Datenschutz